Entsorgung von Dispersionsfarben 01.03.2012 


Hinweis zur Entsorgung von Dispersionsfarben

Dispersionsfarben sind wasserverdünnbare Wand- und Deckenfarben hauptsächlich für den Innenbereich. Bei diesen Farben wird im wesentlichen Wasser als Lösungsmittel eingesetzt, so dass Dispersionsfarben im Gegensatz zu anderen Lacken und Farben mit gefährlichen Zusatzstoffen von den Umweltbehörden nicht als Problemabfälle eingestuft werden.

Da Dispersionfarben nach Anbruch nur über einen beschränkten Zeitraum haltbar sind und zumeist trotz geschlossenem Zustand schon nach kurzer Zeit auf Grund der Wasserlöslichkeit Schimmel ansetzen, sollten Farben möglichst bedarfsgerecht eingekauft werden, um Farbreste zu vermeiden.

Im Falle einer notwendigen Entsorgung sind folgende Hinweise zu beachten:
• Restentleerte, pinselreine Kunststoffeimer können über die „Gelbe Tonne“ einer ordnungsgemäßen Verwertung zugeführt werden. Deckel und Eimer getrennt in die „Gelbe Tonne“, damit die Müllwerker erkennen, dass im Eimer keine Farbe enthalten ist
• Im eingetrockneten Zustand kann die Entsorgung der Farbe durch Lösen aus dem Eimer über die Restmülltonne erfolgen. Der Kunststoffeimer kann dann wie zuvor beschrieben über die „Gelbe Tonne“ entsorgt werden.
• Sofern sich die eingetrocknete Farbe nicht mehr aus dem Farbeimer entfernen lässt, können die Farbreste samt Gebinde (Eimer) in die Restabfalltonne.
• Flüssige Farbreste vor der Entsorgung in jedem Fall eintrocknen lassen. Bereits durch bloßes Öffnen des Deckels härten die Farben in der Regel nach einigen Tagen aus. Dieser Vorgang kann zudem durch das Binden der flüssigen oder pastösen Farbe mit z. B. Zeitungspapierschnipsel, Sägemehl, Zement, Gips oder feinem Sand beschleunigt werden.(Nach Vermischung austrocknen lassen, dann in die Restabfalltonne)

Tipps:
Bevorzugen Sie beim Kauf Farben mit Umweltzertifikaten ( z. B. „Blauer Engel“)
Zur besseren Haltbarkeit die Dispersionsfarben bereits während des Gebrauchs nur mit destilliertem Wasser verdünnen und vor der Aufbewahrung mit einer Schicht destilliertem Wasser abdecken, so wird die Farbe weder faulig, noch schimmelt sie.

Übrigens:
Richtig steinhart eingetrocknete, ehemals lösemittelhaltige Farben und Lacke dürfen ebenso wie eingetrocknete Pinsel, Rollen u. ä. über die Restabfalltonne entsorgt werden.

Auskunft erteilt:
Erich Seifner
Abfallberater
AWB - Betriebs- und Wertstoffhof Nauroth
02681/813070

Zurück