Schmuckbild

Altbatterien

Zurück in den Handel

Batterien sind problematischer Abfall. Deshalb sind Industrie und Handel gesetzlich verpflichtet, umweltverträglich zu recyceln oder zu entsorgen. Hierzu hat der Handel das System "GRS" = Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien etabliert.

Keine Rücknahme der Batterien am Glascontainer!
Eine Rückgabe verbrauchter Batterien über die Box am Glascontainer ist nicht mehr möglich. Die Batteriefächer sind verschlossen und zusätzlich mit einem Hinweisaufkleber versehen.

Der Handel ist zur kostenlosen Rücknahme verpflichtet ...
Bitte geben Sie Ihre Batterien möglichst direkt an den Handel zurück – das ist der schnellste Entsorgungsweg. Die speziellen Rücknahmebehälter finden Sie meist im Kassenbereich von Kaufhäusern und Ladengeschäften. Es stehen Ihnen aber auch weiter die übrigen Sammelstellen (Schulen des Kreises, Umweltmobil, AWB Altenkirchen und BWH Nauroth) zur Verfügung. Der AWB bedankt sich für Ihren aktiven Beitrag zum Umweltschutz. Weitere Infos zur Rücknahme von Batterien finden Sie über die unten angegebenen Links.

Abgabe am Umweltmobil
Die Termine des Umweltmobils sind an die Nachfrage angepasst. Das Umweltmobil wird zentraler eingesetzt und kleinere Gemeinden werden daher nicht angefahren. Durch die Zentralisierung der Einsätze werden die Abstände, in denen Schadstoffe entsorgt werden können, sogar noch verkürzt. Außerdem senkt eine Straffung der Termine letztlich auch die Kosten.
Hier finden Sie die Umweltmobiltermine!

Abgabe am Betriebs- und Wertstoffhof BWH Nauroth
Ihre Altbatterien können Sie auch am BWH Nauroth kostenlos abgeben.

Sammelbox beim AWB Altenkirchen
Auch in der Verwaltung in Altenkirchen hat der AWB eine Batteriesammelbox aufgestellt - ebenso in verschiedenen Fluren der Kreisverwaltung. Zu den üblichen Öffnungszeiten können diese auch genutzt werden. Link Adresse mit Öffnungszeiten

Batteriesammelbehälter der GRS

Der Handel ist verpflichtet, Altbatterien kostenlos zurück zu nehmen. Dafür stehen entsprechende Sammelbehälter im Kassenbereich bereit.

Weitere Infos zur GRS:
www.grs-batterien.de



Tipp: Akkus statt Batterien
Ihren persönlichen Beitrag zur Entlastung der Umwelt leisten Sie übrigens, wenn Sie Batterien mit weniger umweltgefährlichen Stoffen einsetzen – so genannte Akkumulatoren. Diese bei sachgerechter Behandlung bis zu 1000 mal wiederaufladbaren Akkus können in vielen Fällen die mit hohem Schadstoffanteil belasteten, herkömmlichen Batterien ersetzen. Damit sparen Sie nebenbei auch jede Menge Geld!