Schmuckbild

Der Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Altenkirchen

Der Abfallwirtschaftsbetrieb ist Eigenbetrieb des Landkreises Altenkirchen und für die Abfallentsorgung zuständig.


Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Altenkirchen       

Parkstrasse 8            
57610 Altenkirchen
Tel. 02681 81-0
Fax 02681 81-3000

Öffnungszeiten:

Mo. - Mi.    
8:30 Uhr - 12:00 Uhr und 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Do.   8:30 Uhr - 12:00 Uhr und 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Fr.
  8:30 Uhr - 12:00 Uhr

Bereits seit dem 01.01.1997 ist im Landkreis Altenkirchen der Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Altenkirchen (kurz: AWB) für die Entsorgung der Bürger und Gewerbebetriebe als Eigenbetrieb zuständig. Auf den AWB fallen alle Aufgaben des sogenannten öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgers (örE). Ein an den Aufgaben angemessenes Team von ca. 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kümmern sich täglich um eine funktionierende Abfallwirtschaft im Landkreis.

Das Abfallwirtschaftskonzept wurde über die Jahre ständig fortentwickelt und zählt anerkannt zu den erfolgreichsten im Land Rheinland-Pfalz. Bei einem sehr umfassenden Service, insbesondere für die Bürger im Landkreis, ist der AWB im Landesvergleich bei den Abfallentsorgungsgebühren auf einem absoluten Spitzenplatz wieder zu finden.

Werner Schumacher
-Werkleiter-




Der Abfallwirtschaftsbetrieb in Zahlen

Kostenentwicklung in der öffentlichen Abfallsammlung- und Entsorgung des Landkreises Altenkirchen von 2001 bis 2016




Abfallgefäße an Grundstücken (Stand: 30.06.2018)

Anschlusspflichtige Grundstücke:  44.344

38.863  Restabfallgefäße 120 l
11.640  Restabfallgefäße 240 l
423
 Restabfallcontainer 1.100 l
2.219
 Bioabfallgefäße 60 l
33.198  Bioabfallgefäße 120 l
11.253
 Bioabfallgefäße 240 l
51.554  Papierabfallgefäße 240 l
193
 Papierabfallgefäße 660 l
1.384
 Papierabfallcontainer 1.100 l

Jährliche Sammelmengen (Basisjahr 2017)

20.614 t
Bioabfall
11.230 t
Papierabfall (inkl. lizensierte Verpackungen DSD)
9.731 t
Restabfall
5.626 t
Sperrabfall
3.945t
Grünschnitt
824 t
Elektro- und Elektronikgeräte
159 t
Wilde Müllablagerungen
156 t
Problemabfall