Schmuckbild

Gebühren/Behälterdienst

Das Gebührensystem im Landkreis Altenkirchen sieht eine gefäßbezogene Abfallgebührengestaltung vor. Dies bedeutet, dass die Anschlussgebühren nach den anstehenden Abfallgefäßen berechnet werden. Bei den Restabfallgefäßen kommen ggf. zusätzliche Gebühren für Entleerungen hinzu.

In der Gebührenveranlagung des AWB werden die Grundstückseigentümer erfasst und die Ausstattung mit Abfallgefäßen organisiert. Hier können Sie Abfallgefäße anfordern, tauschen oder abholen lassen. Für Fragen zu Ihrem Gebührenbescheid oder zu allgemeinen Auskünften der Gebühren stehen Ihnen die Mitarbeiter/innen gerne zur Verfügung. Einfach und schnell geht es mit dem Online-Formular für Behälterwünsche.

Die Abfallgebühren werden im Regelfall per Jahresbescheid im Januar des Jahres erhoben. Dabei wird das abgelaufene Jahr endabgerechnet und das neue Jahr entsprechend vorauskalkuliert. Die Gebühren werden grds. je zur Hälfte am 15.02. und am 15.08. des Jahres fällig. Unterjährige Gebührenbescheide werden nur in besonderen Ausnahmefällen erstellt.


Bankverbindung für Abfallgebühren (Anschlussgebühren):

Sparkasse Westerwald-Sieg

IBAN: DE40 5735 1030 0000 0002 32

BIC: MALADE51AKI


Ihre Ansprechpartnerinnen zur Gebührenveranlagung/Gebührenbescheiden und Behälterdienst

Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld

Annette Schmid

   

Durchwahl 02681 81-3013

   


Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain
Ortsgemeinden Etzbach, Forst, Fürthen, Hamm, Niederirsen, Pracht, Roth und Seelbach der VG Hamm

Cornelia Schwan
   Durchwahl 02681 81-3032            
       

Verbandsgemeinden Daaden-Herdorf und Wissen

Barbara Müller

   

Durchwahl 02681 81-3016

 
 


Verbandsgemeinde Kirchen
Ortsgemeinden Birkenbeul, Bitzen, Breitscheidt und Bruchertseifen
Martina Steinberg

   Durchwahl 02681 81-3022