Der Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Altenkirchen

Der Abfallwirtschaftsbetrieb ist Eigenbetrieb des Landkreises Altenkirchen und für die Abfallentsorgung zuständig.

Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Altenkirchen
Parkstrasse 8            
57610 Altenkirchen
Tel.: 02681 81-3033
Fax: 02681 81-3000
 

Öffnungszeiten:

Mo. - Mi.     8:30 Uhr - 12:00 Uhr und 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Do.   8:30 Uhr - 12:00 Uhr und 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Fr.   8:30 Uhr - 12:00 Uhr


Bereits seit dem 01.01.1997 ist im Landkreis Altenkirchen der Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Altenkirchen (kurz: AWB) für die Entsorgung der Abfälle der Bürgerinnen und Bürger sowie Gewerbebetriebe als Eigenbetrieb zuständig. Auf den AWB fallen alle Aufgaben des sogenannten öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgers (örE). Ein an den Aufgaben angemessenes Team von ca. 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kümmern sich täglich um eine funktionierende Abfallwirtschaft im Landkreis.

Das Abfallwirtschaftskonzept wurde über die Jahre ständig fortentwickelt und zählt anerkannt zu den erfolgreichsten im Land Rheinland-Pfalz. Bei einem sehr umfassenden Service, insbesondere für die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis, ist der AWB im Landesvergleich bei den Abfallentsorgungsgebühren auf einem absoluten Spitzenplatz wieder zu finden.


Unsere Leitlinien des Abfallwirtschaftsbetriebes Landkreis Altenkirchen
  • Unseren Bürgerinnen und Bürgern sowie Kundinnen und Kunden garantieren wir Entsorgungssicherheit auf hohem Niveau.
  • Im Bewusstsein unserer besonderen Verantwortung für eine intakte Umwelt handeln wir ökologisch und sozial unter Einhaltung aller Gesetze und Verordnungen.
  • Unsere Markt- und Kundenorientierung ist langfristig angelegt und dient dem Gemeinwohl.
  • Schnelle und flexible Entscheidungen tragen zu zeitnahen Problemlösungen bei.
  • Nachhaltigkeit und Klimaschutz bestimmen unser tägliches Handeln.
  • Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fordern und fördern wir gleichermaßen.
  • Stetiges Handeln auf hohem wirtschaftlichem Niveau trägt zur Gebührenstabilität und zu günstigen Abfallentsorgungsgebühren bei.
  • Gewinnerzielungsabsichten existieren nicht, sondern wir arbeiten vielmehr nach dem Kostendeckungsprinzip.
  • Den gesellschaftlichen Wandel sehen wir als Chance für weiteres innovatives Handeln.
  • Wir gehen respektvoll mit Kollegen/-innen, Mitarbeitern/-innen, Vorgesetzten, Bürgern/-innen und Geschäftspartnern/-innen um.
  • Fairness, Vertrauen und Teamarbeit prägen unsere interne und externe Zusammenarbeit mit allen Partnern.
  • Die Qualität unserer Dienstleistungserbringung prüfen wir kontinuierlich.
     

Dipl.-Ing. Werner Schumacher
-Werkleiter-